Coronavirus: Neunter Brief an die NAKO Teilnehmerinnen und Teilnehmer

NAKO ▶︎Studienteilnehmer▶︎Studienzentren:▶︎▶︎Coronavirus: Neunter Brief an die NAKO Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Coronavirus: Neunter Brief an die NAKO Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Die Studienzentren der NAKO Studie untersuchen wieder: Was ist zu beachten.

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

nun ist es soweit: Die Studienzentren (SZ) dürfen ab Juli wieder Untersuchungen durchführen. Wir freuen uns sehr, Sie demnächst in unseren Räumen begrüßen zu können!
Mit der schrittweisen Lockerung der Beschränkungen im öffentlichen Leben ist jetzt auch eine kontrollierte Wiederaufnahme des wissenschaftlichen Untersuchungsbetriebs und somit die Fortsetzung der Folgeuntersuchung möglich. Dieser Schritt wurde in der NAKO sehr sorgfältig vorbereitet.

Nach dem Lockdown gelten in den NAKO Studienzentren neue verschärfte Hygiene- und Desinfektionsvorkehrungen zu Ihrem Schutz und zum Schutz des NAKO Personals sowie von Besuchern. Die Gefahr einer Ansteckung mit dem neuen Coronavirus wird so minimiert. Dafür brauchen wir allerdings Ihre Bereitschaft zur Mitwirkung und Ihre aktive Unterstützung. Sie erhalten von Ihrem Studienzentrum mündlich und schriftlich detaillierte Angaben mit der Bitte, diese genau zu beachten.

Haben Sie bitte dafür Verständnis, dass eine Untersuchung im Studienzentrum nicht stattfinden kann und darf, wenn:
• Ihnen ein Arzt oder Gesundheitsamt häusliche Quarantäne verordnet hat,
• Sie in den vergangenen 14 Tagen Kontakt zu einem an dem Coronavirus Erkrankten hatten,
• bei Ihnen in den letzten 14 Tagen mit einem Abstrich das Coronavirus nachgewiesen wurde (positiver Test) und die Entlassung aus der Quarantäne durch das Gesundheitsamt noch nicht erfolgt ist,
• wenn Sie derzeit Zeichen eines respiratorischen Infektes aufweisen wie Husten, Kopf- und Gliederschmerzen oder Temperaturerhöhung.

Einen wichtigen Hinweis möchten wir noch hinzufügen. Wenn Sie eine oder mehrere der folgenden Erkrankungen haben
• Herz-Kreislauf-Erkrankung,
• chronische Atemwegserkrankung,
• chronische Lebererkrankung,
• Zuckerkrankheit,
• Krebserkrankung,
• Immunschwäche,
• starkes Übergewicht
gehören Sie zu den Personen, die – nach derzeitigen wissenschaftlichen Erkenntnissen – bei einer Infizierung ein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf der COVID-19 Erkrankung haben. Auch für Menschen ab ca. 50-60 Jahren oder Raucher besteht ein erhöhtes Risiko. Ausführliche Informationen zu den Risikogruppen enthält die Online-Meldung vom Robert-Koch-Institut „SARS-CoV-2 Steckbrief zur Coronavirus-Krankheit-2019, Punkte 3 und 4.

Deswegen möchten wir Sie ausdrücklich darauf aufmerksam machen, dass trotz aller hygienischen Vorkehrungen und Schutzmaßnahmen immer ein geringes Restrisiko besteht.

Wenn Sie hierzu Fragen haben, können Sie sich vorab telefonisch oder vor Ort persönlich an Ihr Studienzentrum wenden, die Kolleginnen und Kollegen bemühen sich um die für Sie passende Lösung.

Auf ein baldiges Wiedersehen in unseren Studienzentren
Ihre NAKO Gesundheitsstudie

01.07.2020|Allgemein|