Sehr geehrte Damen und Herren,
Liebe Studienteilnehmerinnen und Studienteilnehmer,

in dieser Woche haben Bund und Länder über die Exit-Strategie aus dem Shutdown beraten und erste bundesweite Schritte eingeleitet. Diese betreffen vor allem den Schulbetrieb und den Handel.
Die NAKO Gesundheitsstudie fällt nicht in einen der Bereiche, für die erste Lockerungen der COVID-19-Maßnahmen beschlossen wurden. Den genauen Zeitpunkt für die Öffnung der Studienzentren können wir gegenwärtig noch nicht festlegen – wir müssen die offiziellen Beschlüsse hinsichtlich einer weiteren Lockerung der Ausgangsbeschränkungen und die weiteren rechtlichen Rahmenbedingungen abwarten.
In der Zwischenzeit erarbeiten wir in Vorbereitung auf eine bevorstehende Wiedereröffnung spezifische Hygienemaßnahmen für die NAKO Teilnehmenden und das NAKO Personal, um ein eventuelles Risiko einer Übertragung von COVID-19 zu minimieren.
Über die weiteren Entwicklungen und den Termin zur Wiederaufnahme der Untersuchungen in den Studienzentren werden wir Sie so zeitnah wie möglich informieren.

Ein weiterer Punkt liegt uns sehr am Herzen:
Wir erhalten immer mehr Mails von NAKO Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie von Interessenten, die sich für Sonderuntersuchungen im Rahmen der COVID-19-Pandemie zur Verfügung stellen wollen. Dass sich so viele Bürger und Bürgerinnen engagieren wollen, erfüllt uns mit großer Freude und Dankbarkeit. Wir, die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der NAKO Gesundheitsstudie, sind uns unserer Rolle und Verantwortung in dieser außergewöhnlichen Situation sehr bewusst und wollen uns mit unserem vereinten Wissen und der Stärke unseres wissenschaftlichen Netzwerks aktiv einbringen.

Seit Ausbruch der Pandemie in Deutschland beraten eine Vielzahl von mit der NAKO assoziierten Wissenschaftler*innen die Öffentlichkeit, die Politik und die Forschungsinstitutionen in vielfältiger Funktion. Parallel dazu arbeiten wir im Moment mit Hochdruck an neuen Erhebungselementen innerhalb der NAKO. Auch ist eine Beteiligung der NAKO an nationalen oder internationalen Forschungsvorhaben zu COVID-19 in Abstimmung. Wir werden also auf Ihre Angebote zurückkommen und hoffen auf Ihre rege Teilnahme.

Es ist von großer Wichtigkeit, Kräfte global zu bündeln und koordiniert einzusetzen. Im Vordergrund steht für uns bei allen Aktivitäten der Schutz der Bevölkerung und unserer Studienteilnehmer*innen und Mitarbeiter*innen.
Fachwissen, Synergien und Erfahrungswerte, aber auch Besonnenheit und Ausdauer sind wichtige Instrumente im Kampf gegen das Virus.
Sobald die Forschungsvorhaben der NAKO konkretisiert sind, werden wir Sie informieren und zur Teilnahme aufrufen.

Wir bitten Sie daher um ein wenig Geduld. Seien Sie aber versichert, dass wir in engem Austausch mit unseren klinischen Kollegen sind, um den größtmöglichen Nutzen aus klinischer Forschung und der NAKO Gesundheitsstudie im Rahmen von COVID-19 zu erzielen.

Mit besten Grüßen
Ihre NAKO Gesundheitsstudie