Coronavirus – Offener Brief an die NAKO Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

die aktuelle Situation im Zusammenhang mit dem sich in Deutschland ausbreitenden Corona-Virus ist durch eine dynamische Entwicklung der Lage und sich überschlagende Ereignisse geprägt.

Für die Einschätzung der aktuellen Lage stützen sich der NAKO Vorstand und die Mitglieder auf die Bewertungen des Robert Koch-Instituts (RKl), auf die Hinweise der zuständigen Landes-und Bundesbehörden sowie Gesundheitsämter. Das Hauptanliegen in der NAKO Studie ist es, die Teilnehmenden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und indirekt deren Familien von einer möglichen Ansteckung zu schützen.

Die Maßnahmen, die im Moment in den NAKO Studienzentren getroffenen werden, sind rein präventiver Art. Unter Beachtung offizieller Hinweisen und gemäß geltenden Vorschriften können inden Studienzentren nur noch Untersuchungen und Tests an gesunden Personen durchgeführt werden, die jünger sind als 50 Jahre und nicht unter lebensgefährdenden Vorerkrankungen leiden.

Sollten sich bei Ihnen Anzeichen von aktuellem gesundheitlichen Unwohlbefinden (wie Schnupfen, Husten, Fiber etc.) bemerkbar machen, suchen Sie bitte das Studienzentrum nicht auf. Ein Ersatztermin für eine Teilnahme zu einem späteren Zeitpunkt kann telefonisch vereinbart werden.

Sollten Sie eine Einladung zur Folgeuntersuchung erhalten haben, aber wegen chronischer Leiden und/oder Alters zueinerRisikogruppe gehören, suchen Sie bitte das NAKO Studienzentrum nicht auf. Telefonisch können sie einen Ersatztermin für einen späteren Zeitpunkt bekommen.

Angesicht der unsicheren weiteren Entwicklung sind die beschriebenen Maßnahmen erste präventive Schritte. Wir werden Sie über das weitere Vorgehen hier auf der Website informieren. Aktuelle Informationen für Ihr Studienzentrum entnehmen Sie bitte der Startseite des Studienzentrums anIhrem Heimatort.

Mit freundlichen Grüßen

Die NAKO Gesundheitsstudie